Manual

Ob durch Bodenwellen, Matschlöcher oder im Bikepark – der Manual ist eine praxistaugliche Technik, die viel Übung benötigt, jedoch eine wichtige Grundlage für viele weitere Manöver und mehr Flow im Trail darstellt. Im Unterschied zum Wheelie steht man über dem Bike und pedaliert nicht.

Wie Ihr Manuals bergab lernen könnt:

Das Vorderrad bringt man durch ein dynamische Bewegung nach hinten (den Lenker aus einer tiefen zentralen Haltung explosiv nach vorne schieben)in die Luft. Die Bewegung: Zuerst geht man in eine tiefe Position und baut somit Spannung auf Dann folgt ein expulsives Lenker-lach-vorne-schieben und damit eine Gewichtsverlagerung nach hinten, die Arme werden gerade halten und man positioniert sich hinter dem Sattelende. Durch leichtes Strecken u. Beugen der Beine hält man die Balance, der Körperschwerpunkt ist dabei über der Hinterradachse. Die Hinterrabbremse nur im Notfall benutzen, jedoch immer einen Finger bremsbereit am Hebel haben, für das Ausbalancieren ist es besser man arbeitet mit akitver Beinarbeit und der Gewichtsverlagerung. Das Vorderrad muss dabei gar nicht so hoch über dem Boden sein, wie beim Wheelie.

Tipp: Den Manual im Kurs-Special und Level 3 & den Trail-Camps mit Coach Marc Brodesser erlernen!

So könnt Ihr den Manual lernen:

______________________________________________________________________________________

Fahrtechnik Tipps Manual MTB:

Arme & Beine beugen, tiefe und zentrale Haltung.


Impuls nach hinten, die Arme explosiv strecken.


Balance-Punkt über HR-Achse finden – durch Beugen & Strecken der Beine ausbalancieren.


Das Heck unter sich mit den Beinen nach vorne drücken, Sweet-Point für Manual finden.

Angebot: Im Kurs-Special den Manual mit Marc Brodesser erlernen!

_______________________________________________________________________________________

Fotos: Wolfgang Riemann – primavoce.de // Fahrer: Marc Brodesser