Wheelie

Wheelie: Mehr Bike-Beherrschung spielerisch erfahren

Der Wheelie macht viel Spaß, sieht gut aus und schult die Radkontrolle. Auch bei Stufen bergauf, Pfützen in der Ebene oder für Fotos bzw. die Eisdiele kann er Anwendung finden – so oder so macht der Wheelie eine Menge Spaß und bringt Abwechslung ins Radfahren. So geht’s: Man fährt im langsamen Tempo an, beugt sich kurz nach vorne unten, um dann gleichzeitig kräftig in die Pedale zu treten und das Vorderrad durch Strecken der Arme nach oben zu ziehen. Nun Arme gestreckt lassen und Oberkörper nach hinten lehnen! Durch dosierten Einsatz der Hinterradbremse hält man zusammen mit gleichmäßigem Pedalieren den Balancepunkt auf dem Hinterrad. Kippt das Bike nach rechts, bewegt man das linke Knie zum Ausgleich nach links außen. Der Wheelie benötigt viel Übung und setzt Geduld voraus, da man ihn nicht mal eben nebenbei lernt, sondern viel Zeit dafür investieren muss. Doch es lohnt sich!

Tipp: Wheelie & Manual im Kurs-Special und Level 3 & den Trail-Camps mit Coach Marc Brodesser erlernen!

Tipps von Marc für den Wheelie:

______________________________________________________________________________________

Spannung aufbauen: Arme stark beugen, Oberkörper nach vorne lehnen.

Spannung aufbauen: Arme stark beugen, Oberkörper nach vorne lehnen.

Dynamisch: Arme strecken, mit Kraft los pedalieren und Oberkörper nach hinten lehnen.

Dynamisch: Arme strecken, mit Kraft los pedalieren und Oberkörper nach hinten lehnen.

Gleichmäßig pedalieren, Finger an der Hinterrad-Bremse und Balance-Punkt finden.

Gleichmäßig pedalieren, Finger an der Hinterrad-Bremse und Balance-Punkt finden.

Sinkt das Voderad ab, stärker pedalieren - kippt man nach hinten, Hinterrad-Bremse dosiert ziehen.

Sinkt das Voderad ab, stärker pedalieren – kippt man nach hinten, Hinterrad-Bremse dosiert ziehen.

Hilfe: Zum Üben eine Strecke auswählen, die leicht bergauf geht!

Link: Wheelie & Manual im Kurs-Special mit Coach Marc Brodesser erlernen!

_______________________________________________________________________________________

Fotos: Sascha Bamberg aka Bam Hill // Fahrer: Marc Brodesser