Hindernisse Basics

Techniken für Hindernisse gibt es im Stehen fahrend oder im Sitzen – es hängt davon ab, ob man in der Ebene, leicht bergab oder bergauf fährt! Vorgehensweise: Zuerst beginnen wir damit das Anlupfen des Vorder- und Hinterrades getrennt voneinander zu üben! (Tipp: Wippe & Bunny Hop mithilfe von Coach Marc erlernen).

Die sogenannte „Wippe“ für Hindernisse als Vorstufe zum Bunny Hop:

Im Stehen fahrend:

Hintereinander Vorder- und Hinterrad über ein Hindernis heben:

Mit dem Körper tief gehen, um Schwung zu holen.

Mit dem Körper tief gehen, um Schwung zu holen.

Dynamische Bewegung nach hinten, VR kommt hoch.

Dynamische Bewegung nach hinten, VR kommt hoch.

Aus der "Hinten-Position" nach vorne-oben bewegen.

Aus der „Hinten-Position“ nach vorne-oben bewegen.

Schnelles Timing, damit das HR zeitig folgen kann.

Schnelles Timing, damit das HR zeitig folgen kann.

Fußsohle drückt gegen Pedale, das HR folgt nun dem Impuls.

Fußsohle drückt gegen Pedale, das HR folgt nun dem Impuls.

Den Aufprall aus Armen u. Beinen sanft abfedern - tief gehen.

Den Aufprall aus Armen u. Beinen sanft abfedern – tief gehen.

Im Sitzend fahrend:

Früh genug vor dem Hindernis langsam werden, Gesicht Richtung Vorbau runter!

Früh genug vor dem Hindernis langsam werden, Gesicht Richtung Vorbau runter!

Oberkörper aufrichten u. lospedalieren - Arme strecken sich!

Oberkörper aufrichten u. lospedalieren – Arme strecken sich!

Vorderrad über das Hindernis dirigieren, weiter pedalieren.

Vorderrad über das Hindernis dirigieren, weiter pedalieren.

VR sackt ab, explosiv aufstehen u. KSP nach oben verlagern!

VR sackt ab, explosiv aufstehen u. KSP nach oben verlagern!

Füße in Pedale einspannen, HR folgt dem Körperimpuls.

Füße in Pedale einspannen, HR folgt dem Körperimpuls.

Wieder hinsetzen u. weiter pedalieren, hohe Trittfrequenz!

Wieder hinsetzen u. weiter pedalieren, hohe Trittfrequenz!

Blick voraus - dorthin schauen, wo man hin will!

Blick voraus – dorthin schauen, wo man hin will!

Angebot: Hindernisse meistern in Kursen mit Marc Brodesser erlernen!

Video: Basics zum Überwinden von Hindernissen:

Auf ein Plateau und wieder runter:

Frühzeitig tiefgehen, Timing u. Umfang der Bewegung an Hindernis anpassen.

Frühzeitig tiefgehen, Timing u. Umfang der Bewegung an Hindernis anpassen.

Dynamisches Schubsen des Lenkers nach vorne, Arme strecken sich u. das VR steigt an.

Dynamisches Lenker nach vorne schubsen, Arme strecken sich u. das VR steigt an.

VR oben ablegen, Arme beugen sich leicht. Absprung aus den Beinen nach oben einleiten.

VR oben ablegen, Arme beugen sich leicht. Absprung nach oben einleiten.

Impuls nach oben durchziehen, Füße in Pedale eingespannt!

Sprung-Impuls nach oben durchziehen, Füße in Pedale eingespannt!

HR folgte, nun zentral auf das Abrollen vorbereiten in tiefer Haltung.

HR folgte, nun zentral auf das Abrollen vorbereiten in tiefer Haltung.

Je nach Höhe der Kante Ellenbogen raus, um Differenz ausgleich zu können.

Je nach Höhe der Kante Ellenbogen raus, um Differenz ausgleich zu können.

Bike in zentraler Haltung unter sich pendeln lassen, Arme werden gerader.

Bike in zentraler Haltung unter sich pendeln lassen, Arme werden gerader.

Fahrwerk ausfahren, sprich Arme u. Beine gerader machen, um Federweg zu generieren.

Fahrwerk ausfahren, sprich Arme u. Beine gerader machen, um Federweg zu generieren.

Zentrale Haltung und bereit machen für Aufprall des Hinterrades.

Zentrale Haltung und bereit machen für Aufprall des Hinterrades.

Tiefes und zentrales Abfedern der Landeenergie am Hinterrad!

Tiefes und zentrales Abfedern der Landeenergie am Hinterrad!

[em]Hindernis-Tipps mit Weltmeister Tom Öhler[/em]:

Fotos: Sascha Bamberg // Fahrer: Marc Brodesser