Wheelie-Drop

Wenn man für einen Drop ins Flache nicht genug Anlauf hat, eignet sich diese Technik idealerweise für eine relativ sanfte Landung. Dennoch sollte man nicht höher als ein Meter ins Flat droppen, da dies Körper und Material zu sehr belastet. Zum Bewegungsablauf: Man fährt im langsamen Tempo und mittleren Gang auf die Kante zu. Dann tritt man kräftig in die Pedale und streckt die Arme – vermeiden sollt man ein Reissen aus den Ellenbogen. Wichtig: An kleinen Kanten üben, bevor man von der Tischtennisplatte dropt. Das Hinterrad kommt deutlich zuerst auf und man federt den Aufprall mit den körpereigenen Federelementen ab.

Tipp: Wheelie-Drop & Co. in Fahrtechnikkursen mit Coach Marc Brodesser erlernen!
________________________________________________________________________________________

Fahrtechnik Wheelie Drop MTB:

Langsam auf Kante zu fahren, dann Körperschwerpunkt tief.

Langsam auf Kante zu fahren,
dann Körperschwerpunkt tief.

Durchstarten und los pedalieren, entschlossen sein.

Durchstarten und los pedalieren, entschlossen sein.

Oberkörper aufrichten, konsequent pedalieren - Arme gestreckt!

Oberkörper aufrichten, konsequent pedalieren – Arme gestreckt!

Hinterrad absacken lassen, damit es zuerst aufkommt.

Hinterrad absacken lassen, damit es zuerst aufkommt.

Vor Aufprall Arme und Beine lang machen (Fahrwerk ausfahren).

Vor Aufprall Arme und Beine lang machen (Fahrwerk ausfahren).

Aufprall aus Armen u. Beinen sanft abfedern, Muskelspannung nutzen u. tief gehen.

Aufprall aus Armen u. Beinen sanft abfedern, Muskelspannung nutzen u. tief gehen.

Am Ende dieses Videos erklärt Marc den Wheelie-Drop:

_______________________________________________________________________________________

Fotos: Sascha Bamberg // Fahrer: Marc Brodesser